Aktuelles


Jubiläumsauktion in der "Spinnwebe"

am 02.12.2017 ab 14:00 Uhr

am 02.12. findet zum ZEHNTEN (!) Mal die Auktion in der Spinnwebe statt.

Der Beginn ist um 14:00 Uhr

Sie sind herzlich dazu eingeladen, diesem Ereignis beizuwohnen.

Die Auktionswaren kann man bereits auf der Homepage der Spinnwebe in Augenschein nehmen
Der Flyer als PDF zum Download


 

Im Rahmen des Jubiläumsjahres 2017

gedenken - feiern - teilen

500 Jahre Reformation
mit Gottesdiensten - Konzerten - Vorträgen - Stadtführungen - Lesungen - Ausstellungen von 08. - 31. Oktober 2017

Alle  Veranstaltungen ersehen Sie auf der Homepage des
Ev. Stadtkirchenbezirk Freiburg

und in diesem Flyer PDF-Download

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 


 

 


 

Mit einem Klick auf die Abbildung öffnen Sie die PDF Datei.
Weitere Informationen zu wellcome finden Sie hier

 


 

 

Marsabit - Dürre - Quelle: Diakonie Baden

 

Diakonie ruft zu Spenden auf

Hungersnot in Ostafrika

Die Diakonie Baden beteiligt sich an einem Spendenaufruf der Diakonie Katastrophenhilfe. Ab sofort kann über die Homepage der Diakonie Baden online für die von Hunger und Dürre betroffenen Menschen in Ostafrika gespendet werden. www.diakonie-baden.de

Hintergrund ist eine drohende Hungersnot ungeahnten Ausmaßes in Teilen Ostafrikas. Allein im Südsudan sind nach Angaben der Vereinten Nationen fünf Millionen Menschen auf die Unterstützung mit Lebensmitteln angewiesen. Eine Hungersnot wurde offiziell für einen Teil des Landes ausgerufen. In Somalia ist die Zahl der Menschen, die auf Hilfe angewiesen sind, aufgrund der Dürre auf mehr als sechs Millionen angestiegen. Nach Angaben der Diakonie Katastrophenhilfe ist das Leben hunderttausender Menschen akut bedroht. Gleichzeitig drohe die Situation die sehr fragile politische Lage weiter zu destabilisieren und die Fortschritte der letzten Monate, gerade in Somalia, wieder zu zerstören.

Lesen Sie hier die vollständige Pressemitteilung

Hier kommen Sie direkt zur Online-Spende

 

 


 

Betriebszusammenführung

Zum 01.01.2017 sind die sozialen Aufgaben,
Dienste und Pflichten für die diakonische Arbeit
der bisherigen Träger

Diakonieverein beim Diakonischen Werk Freiburg e.V.
und
Diakonisches Werk Freiburg

im Rahmen eines Teilbetriebsübergangs unter dem Dach des Diakonischen Werks Freiburg zusammen geführt worden. Das Diakonische Werk Freiburg ist eine Körperschaft öffentlichen Rechts und Teil der verfassten Kirche in Freiburg. Mit diesem Übergang werden auch in Freiburg die im Bereich der Ev. Landeskirche in Baden geltende Trägerstrukturen bei Diakonischen Werken eingerichtet.

Eine Ausnahme wird jedoch weiter bestehen: Der „Betreuungsverein der Diakonie“, der rechtliche Betreuungen führt und ehrenamtlich Betreuende anwirbt, schult und begleitet, wird weiterhin im Diakonieverein verbleiben und als Betreuungsverein diese wichtigen und anerkannten Aufgaben in Freiburg fortführen.

Für die Kooperationspartner wiederum soll sich wenig ändern: Die bisherigen Aufgaben werden von den gleichen Mitarbeitenden weiter geführt, die Vertragsvereinbarungen bleiben vom Inhalt und Umfang erhalten und die verantwortlichen Ansprechpersonen sind auch die gleichen.

Und wir gehen natürlich davon aus, dass die Qualität und Verlässlichkeit unserer Angebote und Arbeit gleich bleiben. Die rechtlichen Anpassungen auf Trägerebene werden aus unserer Sicht keine grundlegenden Veränderungen für unsere Angebote bringen.  

Sollten Sie jedoch trotzdem Fragen zu diesem Vorgang haben, wenden Sie sich gerne vertrauensvoll an die Geschäftsleitung:

Frau Angelika Hägele als Stellvertretende Geschäftsführerin

und

Herrn Jochen Pfisterer als Geschäftsführer.


 

In Kooperation mit der Refugee Law Clinic Freiburg und dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge plant das Diakonische Werk Freiburg ab Januar 2017

Anhörungsvorbereitungen für Flüchtlinge anzubieten.

Ziel des Projektes ist es, Geflüchtete darauf vorzubereiten ihre eigenen, individuellen Fluchtgründe und Erfahrungen wahrheitsgemäß und ausführlich zu berichten, sowie über Rechte und Pflichten zu informieren. Erfahrungsgemäß tun sich Geflüchtete schwer, die oft sehr belastenden und teilweise traumatischen Erlebnisse aus dem Heimatland und der Flucht offen zu erzählen. Hier soll die Anhörungsvorbereitung eine Hilfestellung sein.
Das Diakonische Werk Freiburg hat zudem ein Handout mit den wichtigsten Informationen zur Anhörungsvorbereitung entworfen. Das Handout kann zusammen mit einem Musterformular für einen Antrag auf Beistandschaft/Begleitung zu einer Anhörung unter folgendem Link heruntergeladen werden.

Information zur Anhörung

Musterantrag auf Beistandschaft

 


 

Das Diakonische Werk Freiburg auch auf Facebook

So möchten wir noch "näher dran" sein und möglichst viele Menschen erreichen, die unter Umständen unsere Hilfe brauchen.

Besuchen Sie uns, schenken Sie uns Ihr "gefällt mir" und teilen Sie unsere Seite.


Für ALLE geeignet ?!

Anregungen für eine inklusive Praxis in diakonischen und kirchlichen Einrichtungen

Nachdem das Diakonische Werk Baden die beiden Diakonischen Werke Freiburg und Breisgau-Hochschwarzwald als "Modellregion Inklusion" ausgewählt hat und seit September 2013 fördert, wirken wir gemeinsam in die regionalen Sozialräume hinein. Mit unserer großen Erfahrung in diesem Bereich arbeiten wir intensiv an der nachhaltigen Verortung und engen Vernetzung von Inklusion in unserer Gesellschaft.

Wir möchten in unseren Einrichtungen und Diensten aufklären, was Inklusion ist und darüber nachdenken, wie wir alle Inklusion im täglichen Leben ermöglichen und fördern können. Über das Projekt wollen wir das Bewusstsein schaffen, wie in Beruf, Schule oder Freizeit Inklusion gelebt und wie Hindernisse überwunden werden können. Zunächst wendet sich das Projekt an alle Mitarbeitenden der beiden Diakonischen Werke, aber auch an andere diakonische und kirchliche Einrichtungen und Dienste. Darüber hinaus engagieren wir uns in politischen und (kirchen-) verbandlichen Gremien zum Thema Inklusion

Aus der gemeinsamen Arbeit der Diakonischen Werke Breisgau Hochschwarzwald, Emmendingen und Freiburg ist nun ein kleines Handbuch - ein Booklet- entstanden, welches dazu beitragen soll, Inklusion in den Alltag zu transportieren und Ideen und Anregungen zu einer möglichen Umsetzung aufzeigt.

 

 

   Mit einem Klick auf die nebenstehende Abbildung 
   können Sie das Booklet als PDF herunterladen.

 

 

 

 


 

"Willkommen im Fußball" fördert
"Freunde statt Fremde"

 

 

 

 

 

 

 

(Foto: Achim Keller)

 

Unterstützung für die Integration

Das „Freunde statt Fremde"-Netzwerk um den SC Freiburg baut sein Engagement für Flüchtlinge in Freiburg aus. Das Freiburger Netzwerk veranstaltet seit November 2015 wöchentlich ein Fußballtraining für Flüchtlinge und wird als 19. Willkommensbündnis nun für zwei Jahre im Rahmen des bundesweiten Integrations-Programms „Willkommen im Fußball" gefördert. Mit dieser Unterstützung soll das bestehende Fußballangebot ausgebaut und Flüchtlinge bei der Integration in den südbadischen Vereinsfußball unterstützt werden.

„Freunde statt Fremde" ist das Motto, unter dem der SC Freiburg seit 2009 Aktionen bündelt und Projekte unterstützt, die sich für die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund einsetzen und gegen Diskriminierung wenden. Seit November 2015 gehört das „Freunde statt Fremde"-Fußballtraining dazu. Das wöchentliche Fußballangebot ist ein gemeinsames Projekt von Polizei-Sportverein Freiburg, Stadt Freiburg, Diakonischem Werk Freiburg, Evangelischer Stadtmission Freiburg, eurojournalist.eu und SC Freiburg für Jugendliche und erwachsene Männer (16 bis 30 Jahre) aus den Freiburger Flüchtlingswohnheimen in der Lörracher Straße und in der Wiesentalstraße....

Weiterlesen auf der Seite des SC-Freiburg

Die Pressemitteilung als PDF

 


 

UNBEHINDERTES FAHRVERGNÜGEN!

Ein ganz neues Angebot des Arbeitskreises Behinderte an der Christuskirche (ABC)


Mit der Familie, mit Freunden oder einer Assistenzperson auf dem Fahrrad die Natur genießen oder die Stadt erkunden...Für viele Menschen mit einer Behinderung können wir nun diesen Wunsch erfüllen.
Wir vermieten Spezialräder für Menschen mit einer geistigen und/ oder körperlichen Behinderung, demnächst auch einen Elektro-Scooter sowie Schritt für Schritt verschiedene Fahrräder für Erwachsene und Kinder.

So steht dem Fahrvergnügen für die gesamte Familie oder eine kleinere Gruppe nun nichts mehr im Wege!

Weiteres entnehmen Sie bitte dem ausführlichen Flyer im Anhang.

Mit lieben Grüßen

Bertram Goldbach
Leitung
Arbeitskreis Behinderte an der Christuskirche (ABC)


 

Der Betreuungsverein informiert:

 

Der Veranstaltungskalender des Betreuungsvereins

Unser Veranstaltungskalender erscheint 2 Mal im Jahr. Hier informieren wir über unsere Austausch – und Informationstreffen für ehrenamtlich rechtlich Betreuende und Bevollmächtigt.

Weitere interessante Termine und Veranstaltungen zur Würdigung des Ehrenamt sind hier auch zu finden .

Der Flyer als PDF

Das Jahresprogramm der Betreuungsvereine und der Betreuungsbehörde

Die geförderten Betreuungsvereine und die Betreuungsbehörde der Stadt Freiburg bieten jedes Jahr ein Programm mit 3 Vorträgen zu den Vorsorgeverfügungen und weiteren Vorträgen zum Themenkreis der rechtlichen Betreuung.

Das Jahresprogramm als PDF

 



Diakonisches Werk Freiburg
Diakonieverein beim Diakonischen Werk Freiburg

Dreisamstraße 3-5  |  79098 Freiburg
Telefon: +49 761/3 68 91-0  |  E-Mail: diakonie@diakonie-freiburg.de



Design by: www.junicum.de  |   Programmierung:gehring-media.de  |  Donnerstag, 23. November 2017